| zurück zur Übersicht |
Mahlzeit! (alt)
Alte Kräuter
Wilderergedicht 1
Wilderergedicht 2
Und die Moral von der Geschicht´? Illegale Nahrungsmittelbeschaffung war auch früher schon sehr schwierig. Aber im Ernst: Die traditionelle Harzer Küche war geprägt von der Armut der Bevölkerung und der Härte der täglichen Arbeit der Männer und Jungen in den Bergwerken und Köhlereien und der Frauen zuhause. Man kannte deshalb in erster Linie ein Ziel: Mit möglichst wenig Kosten möglichst viel und gehaltvoll zu kochen, um so die Familie für den nächsten Tag satt zu machen. Man stützte sich hierbei auf Gemüse, Fisch und günstigere Fleischteile, aber eben auch dann und wann auf "Zuschüsse", die man der Obrigkeit unerlaubterweise aus den Wäldern stibitzte. Aus diesen Zutaten entstanden dann sehr schmackhafte, wenn auch teilweise sehr eigenartig klingende Gerichte, wie unsere kleine Auswahl beweist.
Grünkohlpfanne

Mit freundlicher Unterstützung der Harzer Köche